Neues vom SHABV


Viktor Jurk Deutscher Meister, DM-Bronze für Heidar Chaker

Juliusruh.

Wenn Träume wahr werden, dann war für Schwergewichtler Viktor Jurk (Sparta Kiel) das Seilgeviert bei der 44. Deutschen Juniorenmeisterschaft in Juliusruh/Rügen geradezu der Paradeplatz dafür. Nach drei Siegen in Folge bescherte er sich und seinen Teamkameraden zum 16. Geburtstag mit dem Titelgewinn in der Königsklasse das beste Geschenk. Im Titelkampf bezwang Viktor Jurk , der mit Michael Rust beim neuen Boxverein Stern Flensborg (noch nicht Mitglied im SHABV) trainiert, den Lokalmadoren Erik Strehlow (PSV Stralsund) durch einstimmigen Punktentscheid. Im Halbfinale konnte Tom Schneider (BC Verden) den Siegeszug genauso wenig stoppen wie in der Vorrunde Kagan Cabucak (BC Neustadt). Hauchdünn verpasste Heidar Chaker (Post SV Heide) den Finaleinzug.Im Halbfinale hatte Ali Wisaitow (Sachsen) das Entscheidungsglück beim 2:1-Punktsieg. Zuvor setzte sich der Heider gegen Philipp Müller (BC Traktor Schwerin) in der 70-kg-Klasse erfolgreich in Szene.
Im Gewichtslimit bis 50 kg musste Bagrat Mrktchyan (BR TSV Plön) dem zweimaligen DM und EM-Teilnehmer Mehmet Sor (BW) den Punktsieg überlassen. Nicht unverwähnt muss sein, dass AIBA-Kampfrichter Marco Wilzopolski (Marne) fast im Dauereinsatz war und doch sehr gute Leistngen erneut überzeugen konnte. Als Verbandstrainer fungierten mit einem sehr erfolgreichen DM-Debüt Hamlett Marnukian (Post SV Heide) und Michael Rust (Sparta Kiel/Stern Flensborg).

Hans Korth
SHABJ-PW



Rudi Szygulla (78) verstorben

Im Alter von 78 Jahren ist Rudolf Szgulla aus Lübeck gestorben. Damit verliert die Lübecker Boxszene einen engagierten Sportfreund, der sich in vielfacher Hinsicht für den Amateurboxsport einsetzte und als „Allrounder“ sein Können einbrachte. Er mach sich in mehreren Lübecker Vereinen verdient. Sein persönliches Wirken und das Engagement, zuletzt auch in der Gemeinschaft der „Goldnadelträger im DBV“ als Kassenwart, bleiben unvergessen. Noch am 17. März besuchte Rudi Szgulla den 70. Verbandstag des SHABV in Kiel.In der Nacht zum 9. April ist er zu Hause in Lübeck gestorben.

Hans Korth







Nachruf zum Tode von Wolfgang Schumacher

Mit dem Tode von Wolfgang Schumacher verliert der SHABV einen Sportkameraden, der über Jahrzehnte mit seinem Wirken als Sportler und Funktionär eine Stütze des Verbandes war.

Im Alter von 73 Jahren verstarb Wolfgang Schumacher nach schwerer Krankheit.

Die erfolgreiche boxsportliche Laufbahn begann Wolfgang Schumacher beim PSV Eutin. Es folgten zahlreiche Titelgewinne bis hin zum „Deutschen Polizeimeister“. Bereits in den Jahre 1974-1975 wurde „Wölfi“, wie in seine Freunde nannten, als Aktivensprecher in den Vorstand des SHABV gewählt. In den Jahren von 1984 bis 1995 fungierte er mit großer Übersicht als Schatzmeister des Verbandes und engagierte sich ferner als Kampfrichter mit besonderem Handlungsgeschick.

Die Trauerfeier fand in der Dorfkirche in Wanderup unter großer Anteilnahme der Bevölkerung statt. Wanderup war sein Dienstort als „Dorf-Polizist“ viele Jahre gewesen. Ferner führte er jahrelang den TSV Wanderup als 1. Vorsitzender. Unterstützung für sein besonderes ehrenamtliches und sportliches Engagement fand Wolfgang Schumacher stets bei seiner Ehefrau Irmtraud.

Der SHABV wird das Andenken an Wolfgang Schumacher in Ehren halten.

Han Korth



C- Lizenz Trainerausbildung 2016/2017

Am 19.11.2016 findet im Boxleistungszentrum Kaltenkirchen (09:30 -17:30 Uhr) der erste Tag (Sichtungstag) der C- Lizenz Trainerausbildung 2016/2017 statt.

Zulassung zur Ausbildung (Voraussetzungen):

  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Anmeldung durch einen Sportverein beim zuständigen Landesverband
  • Sichtung am 19.11.2016 im Boxleistungszentrum Kaltenkirchen
  • nachgewiesene Trainings- und Wettkampftätigkeit in der olympischen Sportart Boxen (Ausnahmen bitte mit mir persönlich klären)
  • polizeiliches Führungszeugnis
  • Bescheinigung Trainerausbildung "Übungsleiter"
  • Bescheinigung Erste Hilfe (nicht älter als 2 Jahre)
  • Kosten: 300€, Barzahlung am 19.11.2016


Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 12, sonst kann der Lehrgang leider nicht stattfinden.
Die weiteren Ausbildungstermine werden an den Wochenenden von Februar bis Mai 2017 sein. Hier besteht 80% Anwesenheitspflicht.

Teilnehmermeldungen bitte per eMail an:
Meldeschluss ist der 12.11.2016.


Jörg Reiter


SHABV-Lizenzverlängerung u. Fortbildung

Die Sitzplätze wurden rar - reges Interesse an Fortbildungsveranstaltung

Kaltenkirchen. Box-Leistungszentrum

Die Stühle wurden knapp im Box-Leistungszentrum des SHABV.so groß war der Andrang der Teilnehmer für den Lehrgang zur Lizenverlängerung und Fortbildung. SHABV-Präsident Peter Johannssen (Marne) konnte erfreut knapp 40 Teilnehmern begrüßen, die das Hallenrund bis auf den letzten Platz gefüllt hatten. SHABV-Lehrwart Jörg Reiter (Kiel) präsentierte wieder ein kompaktes Tagesprogramm für die Teilnehmer, wobei Verbandsarzt Dr. Christian Lühr (Heide) den medizinischen Block genauso spannend referierte wie Jugendsportwart Alexander Ognjuk mit seinem Einblick in die physiotherapeutische Begleitung der Sportler vor, während und nach dem Wettkampf. Geschickt zog Jörg Reiter die Teilnehmer in die Wissensvermittlung ein,teilte drei Gruppen ein und ließ die Themen in Teamleistung bearbeiten. Die jeweiligen Ergebnisse präsentierten anschließend Hartmut Rex (ACE Elmshorn), Martin Erdmann (DGF Flensborg) und Thomas Müller (Marner TV) so komplett, dass SHABV-Kampfrichterobmann Ulrich Ramcke (Kiel) kaum Ergänzungen zur Regelkunde vornehmen musste. Neben anderen aktuellen Themen nahm die Diskussion über die Teilnahme der Profiboxer außerhalb der AIBA an den Olympischen Spielen im August in Rio de Janeiro einen breiten Raum ein. Im Ergebnis waren sich die Fachleute mit überwiegender Mehrheit darin einig, dass die Profiboxer der Weltverbände keinen Platz bei den Amateurwettbewerben haben sollten. Übereinstimmendes Fazit dann allerdings in der Bewertung der Fortbildungsveranstaltung: „Ein sehr gelungener Weg der Weiterbildung“, so das Urteil auch eines der lebensälteren Teilnehmer. Für die Trainerlizenz-Verlängerung händigte Lehrwart Jörg Reiter den Absolventen eine Bescheinigung der ersten acht Stunden vom Verlängerungs-Soll aus, die anderen Besucher verließen die Sportstätte in dem sicheren Bewusstsein mit aktuellen Erkenntnissen versorgt worden zu sein. Zu den aufmerksamen Zuhörern gehörten auch Magnus und Freia Petersen (Steinbergkirche), die sich beeindruckt von dem Programm zeigten und in die Fragerunde aktiv eingriffen.

Hans Korth



Verschiebung Norddeutsche Meisterschaften

Die für die 10.04.2016 in Plön geplante Norddeutsche Meisterschaft wird wegen

Besetzungsschwierigkeiten abgesagt.

Es wird versucht, einen neuen Termin festzulegen.


Ellen Johannssen
1. Vors. SHABJ


Starterlaubnis für den olympischen Boxsport

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nur der DBV (nach Prüfung im Einzelfall) entscheiden kann, ob Flüchtlinge, Asylbewerber oder andere Personen, die nach Deutschland eingewandert sind, eine Starterlaubnis für den olympischen Boxsport unter dem Dach der AIBA und des DBV erhalten können. Diese Starterlaubnis kann auch mit Auflagen verbunden sein. In jedem Fall muss die beantragende Person in einer schriftlichen Erklärung versichern, bisher keinen Profisport betrieben zu haben (Ab sofort im Downloadbereich). Der DBV wird dann prüfen, ob ein Antrag an den Nationalverband des Herkunftslandes gestellt wird. Die politische und militärische Situation im betreffenden Land bilden die Grundlage für diese Entscheidung. Weder Antragsteller noch deren Angehörige in den Herkunftsländern sollen hierbei gefährdet werden. Sollten im Herkunftsland bereits Wettkämpfe bestritten worden sein, sind diese bei der Antragstellung anzugeben. Ansonsten gilt die WB des DBV und in besonderen Fällen die Regeln der AIBA. Die Erteilung einer Starterlaubnis durch Landesverbände ist nicht möglich; eine solche eigenmächtig erteilte Starterlaubnis ist ungültig.

Jürgen Kyas
Präsident
Erich Dreke
Vizepräsident und KO
Michael Müller
Sportdirektor/Generalsekretär


Trainerweiterbildung für alle Trainer (ohne Lizenz oder mit A,B,C- Lizenz) im SHABV am 09.04.2016, Thema: "Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf“

Am 09.04.2016 findet im Boxleistungszentrum Kaltenkirchen (09:30 - 16:30 Uhr) eine Trainerweiterbildung für alle Trainer (ohne Lizenz oder mit A,B,C- Lizenz) im SHABV statt.

Die Einzelthemen mit den Referenten sind:
1. Sportverletzungen beim Boxen (Referent: Arzt)
2. Physiotherapeutische Maßnahmen (Referent: Physiotherapeut)
3. Veränderung des Boxens aufgrund des neuen Punktesystems (Referent: Lehrwart)

Die Unterrichtsstunden werden für die Verlängerung der C-Lizenz angerechnet. Hierbei ist zu beachten, dass ein zweiter Ausbildungstag nötig ist, um die 15 Stunden gemäß Ausbildungskonzeption des DBV zu erreichen.

Alle anderen Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Es entstehen für die Teilnehmer keine Kosten. Ausschließlich zur Verlängerung der C- Lizenz fallen Kosten an.

Teilnehmermeldungen bitte per eMail an:
Meldeschluss ist der 03.04.2016.


Jörg Reiter


Einladung zum Verbandstag 2016

Hiermit haben die Ehrenmitglieder, die Vorstandsmitglieder und die Vereinsvertreter Stimmrecht auf dem am Sonnabend, dem 19. März 2016 im

Polizei Sportverein, Kappelner Str. 20, 24106 Kiel

stattfindenden

70. Verbandstag des SHABV. Beginn um 14.00 Uhr

Vorläufige Tagesordnung

1. Eröffnung des VT; Begrüßung der Teilnehmer; Gedenken der Verstorbenen
2. Grußworte der Gäste
3. Feststellung der Stimmberechtigten
4. Festlegung der endgültigen Tagesordnung
5. Genehmigung des Protokolls des VT in Heide 2015
6. Bericht des Präsidenten
7. Berichte der Vorstandsmitglieder (soweit sie nicht in schriftlicher Form vorliegen) und Aussprache dazu
8. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer, Aussprache hierzu
9. Entlastungen
    a) des Schatzmeisters und
    b) des übrigen Verbandsvorstandes
10. Anträge
11. Ehrungen

Kaffeepause

12. Neuwahlen
    a) des Vizepräsidenten für 2 Jahre, bisher Jens Gatzenmeier, Jens
        Gatzenmeier stellt sich wieder zur Wahl
    b) Schriftwart für 2 Jahre, bisher Ralf Jargstorff – Ralf Jargstorff steht nicht wieder zur Wahl
    c) des Kampfrichterobmanns für 2 Jahre, Ulrich Ramcke, Ulrich Ramcke steht weiter zur Verfügung
    d) des Lehrwarts für 2 Jahre, bisher Jörg Reiter, Jörg Reiter stellt sich wieder zur Wahl
    e) 2 Mitglieder des Verbandsgerichts, bisher Otto Lorenzen und Marco Wilzopolski
    f) Kassenprüfer, werden am Verbandstag festgelegt
15. Sport und Aktivitäten im Boxleistungszentrum
16. Berichte über sportliche Erfolge
17. Genehmigung des Haushaltsansatzes für 2016
18. Ort des 71. Verbandstages und Termin
19. Nachträge und Verschiedenes


Landesmeisterschaften 2016 in den Jugendklassen

Plön erwartet starkes Meisterschaftsprogramm am 5. und 6. März 2016
Knapp 100 Meldungen zeigen unverändert gute Basisarbeit in den Vereinen
Jugendvollversammlung auch am 5. März in Plön

Wie seit vielen Jahren üblich, fand auch in diesem Jahr in Neumünster beim langjährigen früheren Jugendsportwart Erhard Garbrecht in seinem Restaurant „Speisekammer“ die öffentliche Auslosung für die Landesmeisterschaften 2016 in den Jugendklassen statt.

Für den Jugendausschuss der Amateur-Boxjugend Schleswig-Holstein (SHABJ) fungierten mit Ellen Johannssen(Marne) als 1. Vorsitzende und Jugendsportwart Alexander Ognjuk(Heide) mit sicherer Hand beim Auslosungs- und Besetzungspoker.

Am Ende der gut 90 minütigen Sitzung, an der auch mehrere Vereinsvertreter teilnehmen, war das beigefügte Meisterschaftsprogramm gestrickt.

An den diesjährigen Jugendmeisterschaften, die am 5.3.16 , 13.00 h, in der Plöner Mehrzweckhalle (Rodomstorstraße 15) beginnen und am Sonntag,6.3.16, 11.00 h , unter der Schirmherrschaft vom Plöner Bürgermeister Jens Paustian fortgesetzt werden, beteiligen sich folgende 17 Vereine: DGF Flensborg, FT Rendsburg, BC 78 Eckernförde, Sparta Kiel, Kadgamala Heide, Post SV Heide, VfB Brunsbüttel, Marner TV, Kaltenkirchener TS, BC Lübeck, Budokan Lübeck, FF Lübeck, Schleswig 06, BT Raisdorfer TSV, BC Itzehoe, ACE Elmshorn und als Ausrichter BR TSV Plön.

Traditionell findet die Jugendvollversammlung am ersten Meisterschaftstag statt:
Sonnabend, 5. März 2016, 11.00 h, Plön, Mehrzweckhallea, Rodomstorstraße 15. Jeder SHABV-Verein kann zwei Delegierte entsenden. Die Sitzungsunterlagen wurden bereits mit der Meisterschaftsausschreibung übersandt. Im Rahmen der Jugendvollversammlung werden Auch die erfolgreichsten Boxer und Boxerinnen gekürt und die Meisterschaft für 2017 vergeben..

Hier die Ansetzungen – Änderungen möglich:


Hans Korth
SHABJ-PW


AC Einigkeit Elmshorn eröffnet traditionell das Veranstaltungsprogramm im SHABV

Elmshorn
Allen Widrigkeiten kurzfristiger krankheitsbedingter Absagen zum Trotz, gelang es Laura Kimpel vom Gastgeber ACE Elmshorn dennoch, die Organisationsfäden in der Hand und die Übersicht zu behalten. Mit 12 Wertungskämpfen, 2 WKS-Duellen und einem Trainingskampf begann die Veranstaltung pünktlich um 18.00 h und war um 21.15 so zeitig zu Ende, dass alle elf angereisten Vereine noch vor Mitternacht wieder zu Hause und die Zuschauer dennoch voll zufrieden gestellt ware.
Die Farben vom ACE Elmshorn waren in fünf Kämpfen besonders im Blickpunkt der rund 250 Zuschauer in der Krückaustadt. Die Wahl für die technisch beste Leistung fiel durch einstimmiges Votum der Kampfrichter auf Hanane El Ahmad vom BC Itzehoe.
ACE-Chef Hartmut Rex nutzte die Veranstaltung auch, um langjährige Organisationshelfer mit einem Ehrenpokal auszuzeichnen. Seit 20 Jahren fungiert Peter Wulf als Zeitnehmer und Soeren Pruschitzki als Protokollführer.
Um fortan unnötige Nachfragen zur Gültigkeit der Trainerlizenz zu vermeiden, nahmen Kampfrichterobmann Urich Ramcke(Kiel) und Lehrwart Jörg Reiter(Kiel) von den anwesenden Trainern die Daten entgegen. Ziel ist es, sehr schnell eine Übersicht über den aktuellen Trainerstamm im Verband zu erhalten.

Die Ergebnisse
Sch -46 kg Kevin Kasputtis (ACE Elmshorn) 3:0-PS ü. Mansor Aryen (Wedeler TSV)
Kad -38 kg Faschad Nabizadeh (BC Traktor Schwerin) 3:0-PS ü. Giorgie Nuhanovic (SV Polizei Hamburg)
Kas -40 kg Marvin Kasputtis (ACE Elmshorn) 3:0-PS ü. Leonis Loshaj (SV Polizei HH)
Kad -44 kg Golagha Haddi (BC Traktor Schwerin) 2:1-PS ü. Magomed Haziev (BR TSV Plön)
Kad -57 kg Nikolai Dombrowski (VfB Brunsbüttel) TKO-A. 3. R. ü. Yusuf Abay (SV Lurup)
Kad -63 kg Hachik Karzayan (Wedeler TSV) 2:1-PS ü. Daniel Schwarz (BC Traktor Schwerin)
Junior -50 kg Eduard Vajs (Schleswig 06) 2:1-PS ü. Eren Kilic (BC Sportmann HH)
Jugend -60 kg Youssef (SV Lurup) 3:0-PS ü. Ferhast Ulug (ACE Elmshorn)
Jugend -75 kg Luca Casarano (ACE Elmshorn) 3:0-Ps ü. Shaquilla Ksila (SV Polizei HH)
Frauen-Jugend
W Jugend -60 kg Susanna Nalbandyan (SV Polizei HH) 3:0-PS ü. Jasmin Lorenz (Kadgamal Heide)
W Jugend -69 kg Hanane El Kaddaoüri (BC Itzehoe) 3:0-PS ü. Celina Jungjohann (ACE Elmshorn).
Das Kampfgericht:
Supervisor Ellen Johannssen (Marne) , Ringarzt Dr. med. Schuppe (Elmshorn), RR/PR Marco Wilzopolski (Marne), Jens Gatzenmeier (Elmshorn), Ramazan Özbey (Itzehoe), PR Hauke Läu (Elmshorn)

Hans Korth


A- und B- Lizenzfortbildung vom 10.-11.12.2016 in Güstrow

Vom 10.-11.12.2016 findet in Güstrow eine A- und B- Lizenzfortbildung statt. Teilnehmermeldung über Jörg Reiter (Email: ).


Ausgabe von Startausweisen

Wichtiger Hinweis:

Die Ausgabe von Startausweisen ist in der Zeit vom 15.02. - 04.03.2016 nicht besetzt.

Wer noch Startausweise benötigt, möge sich bitte beeilen, damit sie noch rechtzeitig bearbeitet werden können.


Grünkohlessen für Funktionäre, Kampfrichter und Trainer

Am Samstag, 23.01.2016 findet das traditionelle Grünkohl-Essen für Funktionäre, Kampfrichter und Trainer statt.

Beginn: 12.30 Uhr
Wo: Restaurant "Speisekammer", Altonaer Str. 152 a , Neumünster
Kosten: € 10,-- / Person

Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung ( spätestens bis zum 18.01.2016 )
bei Peter Johannssen ( Tel. 04857 - 509, Mail: )

Peter Johannssen
Präsident SHABV
Um de Wurth 1 a
25693 Trennewurth
Tel. 04857 - 509
Mobil 0151 27 19 29 82
Fax 04857 - 902475