SHABV

Neues vom SHABV

  • 45. Deutsche Meisterschaften der Junioren (U17) 19.-22.04.2017 in Binz

    Binz.

    Das Schleswig-Holsteinische Team der Junioren ist wieder aus Binz von den Deutschen Meisterschaften U17 zurückgekehrt und brachte zwei Bronze-Medaillen mit.

    Marvin Kasputtis (AC Einigkeit Elmshorn) behauptete sich im Viertelfinale bei den Halbfliegengewichtlern bis 48 Kg und gewann nach Punkten gegen Andrey Derevashkin aus Mecklenburg -Vorpommern und zog somit ins Halbfinale dieser Meisterschaft ein. Dort angekommen wurde Kasputtis schon von Artur Orlov (SN) erwartet. Es war eine sehr spannende Begegnung, die am Ende unerwartet für Orlov positiv endete. Kasputtis hatte einen starken Kampf abgeliefert und einen souveräne Leistung gezeigt, konnte jedoch das Kampfgericht nicht überzeugen. Eine tolle boxsportliche Leistung, die am Ende mit der Bronze-Medaille belohnt wurde.

    Der Plöner Besian Beqiri (Boxring TSV Plön) ging auch in diesem Jahr bei den Weltergewichtlern bis 63 Kg auf Titelkurs. Holte er sich letztes Jahr den DM-Titel in Lindow bei den Kadetten. Im Viertelfinale erkämpfte sich Beqiri gegen Can Mar (NRW) einen soliden Punktsieg und löste sich das Ticket für das Halbfinale. Leider zog sich Besian eine schwere Schulterverletzung in dem Viertelfinalkampf zu, so dass es für ihn folglich das Ende dieser Meisterschaft bedeutete. Durch „WO“ konnte sich dann Nikolas Gorst aus Bayern über den Einzug ins Finale freuen und wurde am Ende Vize-DM.

    Alex Grauer (Schleswig 06) konnte sich im Achtelfinale bei den Fliegengewichtlern bis 50 Kg nach Punkten gegen seinen Kontrahenten aus Baden-Württemberg, Daniel Bliznac, behaupten. Im Viertelfinale stand Grauer dem schlagkräftigen Ramzan Amkhadov (PSV Rostock / MV) gegenüber, der seine internationale Kampferfahrung gekonnt einsetzte und einstimmig gegen den Schleswig-Holsteiner gewann.

    Für den Schleswiger-Teamkameraden Amo Alo (Schleswig 06) wurde es schon gleich im Viertelfinale spannend, ihm stand der erfahrene Sadek Lazem in der Fliegengewichtsklasse bis 50 Kg aus Mecklenburg-Vorpommern gegenüber. Alo boxte beherzt seinen Stil, konnte jedoch am Ende nicht die entscheidenden Treffer landen und hatte folglich das Nachsehen bei dem späteren Deutschen Meister aus MV.

    Meisterschaftserfahrungen konnte der Bantamgewichtler bis 52 Kg Bagrat Mkrtchyan (Boxring TSV Plön) sammeln, er unterlag nach Punkten Rasul Hamad aus NRW.

  • Gedenkfeier für Hans Korth (Sport- & Pressewart SHABV)

    Hiermit laden wir, der Schleswig-Holsteinische Amateurboxverband in Zusammenarbeit mit dem Boxring TSV Plön, zu einer Gedenkfeier für den jüngst verstorben Hans Korth ein.

    Hans wurde uns am 22.03.2017 genommen, doch wir wollen ihn in unseren Herzen weiter bei uns haben. Wir möchten diese großartige Person, die er seit Jahren für viele nicht nur in der großen Sportfamilie war, nochmals in einer besinnlichen Runde verabschieden. Wir möchten mit Euch zusammen die Geschichten, die jeder in sich trägt, miteinander austauschen. In Erinnerung rufen was Hans Korth in den letzen Jahrzehnten für jeden Einzelnen unter uns getan und ermöglicht hat. Wer wurde beispielsweise von Hans in den Ring geschickt, wer konnte sich alles auf Hans verlassen, wer waren seine Freunde, wer kannte ihn als Trainer, Ringrichter, Punktrichter, Ringsprecher, Multifunktionär, Vereins- & Verbandsvorbild, oder als den Mann, der immer außen am Ring stand und „hahaha“ rief, so dass ein Foto den richtigen Charakter bekommt, wer hat Meisterschaften, Veranstaltungen oder Turniere immer mit einem dreifachen „Ring frei“ eröffnet, wer lernte seine Ecken und Kanten kennen und kann uns noch vieles mehr über diesen tollen Menschen erzählen.

    Komm und nimm an dieser Gedenkfeier als ein Familienmitglied, Freund, Bekannter, Sportsfreund oder ehemaliger Arbeitskollege teil. Wer mag, der bringt einen Kuchen, Kaffe, Muffins, Saft, Selter oder ähnliche Amüsgöls mit.

    Die Gedenkfeier wird am Karfreitag d. 14. April 2017 in der Mehrzweckhalle der Grundschule, Rodomstorstraße 15, 24306 Plön stattfinden.

    Es wird ausdrücklich darum gebeten, dass sich die teilnehmenden Personen zu dieser Gedenkfeier anmelden. Diese kann fernmündlich per Telefon oder per E-Mail erfolgen.

    Telefon: SHABV Geschäftsstelle unter 04857 – 509 oder auch unter 0171-2642518 bei René Küpper
    E-Mail: Geschaeftsstelle@shabv.de oder rene.kuepper@shabv.de
    Einlass: Es werden aus organisatorischen Gründen nur Personen an der Feier teilnehmen können, die sich zuvor angemeldet haben und folglich auf der Gästeliste

    Beginn ist um 14:00 Uhr

  • AC Einigkeit Elmshorn eröffnet traditionell das Veranstaltungsprogramm im SHABV

    Allen Widrigkeiten kurzfristiger krankheitsbedingter Absagen zum Trotz, gelang es Laura Kimpel vom Gastgeber ACE Elmshorn dennoch, die Organisationsfäden in der Hand und die Übersicht zu behalten. Mit 12 Wertungskämpfen, 2 WKS-Duellen und einem Trainingskampf begann die Veranstaltung pünktlich um 18.00 h und war um 21.15 so zeitig zu Ende, dass alle elf angereisten Vereine noch vor Mitternacht wieder zu Hause und die Zuschauer dennoch voll zufrieden gestellt ware. Die Farben vom ACE Elmshorn waren in fünf Kämpfen besonders im Blickpunkt der rund 250 Zuschauer in der Krückaustadt. Die Wahl für die technisch beste Leistung fiel durch einstimmiges Votum der Kampfrichter auf Hanane El Ahmad vom BC Itzehoe. ACE-Chef Hartmut Rex nutzte die Veranstaltung auch, um langjährige Organisationshelfer mit einem Ehrenpokal auszuzeichnen. Seit 20 Jahren fungiert Peter Wulf als Zeitnehmer und Soeren Pruschitzki als Protokollführer. Um fortan unnötige Nachfragen zur Gültigkeit der Trainerlizenz zu vermeiden, nahmen Kampfrichterobmann Urich Ramcke(Kiel) und Lehrwart Jörg Reiter(Kiel) von den anwesenden Trainern die Daten entgegen. Ziel ist es, sehr schnell eine Übersicht über den aktuellen Trainerstamm im Verband zu erhalten.