SHABV

Neues vom SHABV

  • 23. Marner Boxgala ein reiner Augenschmaus

    Knapp 1.000 Zuschauer haben in der Marner Realschulsporthalle einen ganzen Abend olympisches Amateurboxen auf höchstem Niveau erlebt. Diese Gala gleicht einem Profi-Ambiente und lässt die Wettkämpfer im Glanze ihres Sports erscheinen. Nebeltunnel, laute Einlaufmusik und ein gutgelaunter René Sixt, der seine Aufgabe als Ringsprecher grandios meisterte. Eine Veranstaltung der Extraklasse mit vielen Highlights und Besonderheiten.

     

    Der Boxring Marner TV glänzte nicht nur mit dieser Boxgala an sich, sondern auch mit der optimalen Zusammenstellung der insgesamt 17 Kämpfe, von denen 4 im Vorprogramm und 13 im Hauptprogramm stattfanden. Eine Organisation, die besser hätte gar nicht sein können. Es wurde die volle Bandbreite der Möglichkeiten im olympischen Amateurboxen ausgeschöpft, so fanden Kämpfe vom Schüler im Papiergewicht bis zu den Männern im Superschwergewicht, als auch ein Frauenkampf auf hohem Niveau statt.

     

    In diesem Jahr traf die Marner Heimmannschaft auf Gäste aus Nordrhein-Westfalen. Organisator und Trainer, Thomas Koch (NRW), kam mit seiner Mannschaft schon am Freitag in den hohen Norden angereist. Der darauffolgende Samstagvormittag wurde kulturell für einen Besuch der Nordseeküste und der Schäferei Bährs in Neufelderkoog genutzt. Dieses war natürlich nur mit einer guten internen Planung und einem tollen Marner-Orga-Team möglich. Am Sonntag – nach einem letzten gemeinsamen Frühstück - traten die Gäste aus NRW dann die Heimreise an.

     

    Im Laufe der Boxgala wurden auch einige besondere Ehrungen durchgeführt. So wurde AIBA-Kampfrichter Marco Wilzopolski für 250 Einsätze und Vardges Martirosyan für 50 ausgetragene Kämpfe geehrt.
    Unser langjähriger SHABV- Kampfrichter, Joachim Raeder, trat in diesem glamourösen Rahmen zum letzten Mal in den Ring und beendete somit seine lange Karriere und wurde an diesem Abend gebührend verabschiedet.


    Den Pokal für den „Besten Techniker“ erhielt Heidar Chaker (Post SV Heide), der zuvor schon als "Boxer des Jahres" durch die Schleswig-Holsteinische-Amateur-Box-Jugend ausgezeichnet wurde.

  • 72. SHABV-Verbandstag in Eckernförde

    Eckernförde. Am Samstag, den 17.03.2018 lud der SHABV zum 72. Verbandstag in die Stadthalle in Eckernförde ein. Hartmut Jessen (BC 78 Eckernförde), als gastgebender Verein, hat mal wieder für ein tolles Ambiente gesorgt und auch noch flux am frühen Morgen einen kräftigen Sturm auf die See befördert, der für große Begeisterung bei den Anwesenden vor Ort sorgte. Hohe Wellen und zeitweise starke Schneestürme ließen den Verbandstag in einem besonderen Rahmen stattfinden. Aufgrund der Wettersituation wurde davon ausgegangen, dass die Teilnahme evtl. an diesem Tag etwas "dünner" ausfallen könnte, jedoch haben sich zahlreiche Vereinsvertreter aus Schleswig-Holstein den Weg nach Eckernförde gemacht, um ein stimmberechtigter Teil dieses Tages zu sein.

     

    Lobende Worte für hervorragende Verbandsarbeit in Schleswig-Holstein wurden neben der Bürgervorsteherin Eckernförde, Karin Himstedt, auch vom LSV-Vizepräsidenten, Heinz Jacobsen, ausgesprochen. Auch die Anzahl der verbundenen Vereine im SHABV fanden positive Worte.

     

    Bei den Wahlen des SHABV-Vorstandes ging alles reibungslos über die Bühne, so dass nun die Vorstandsposten bis zum Jahre 2020 wie folgt besetzt werden konnten: Vize-Präsident - Jens Gatzenmeier, Lehrwart - Thomas Müller, Sportwart - Viktor Scheiermann in Zusammenarbeit mit René Küpper, Rechtswartin - Stefanie Kempowski, Kampfrichterobmann - Marco Wilzopolski und Pressewart - René Küpper. Nicht zur Wahl stand in diesem Jahr unser SHABV-Präsident, Peter Johannssen, da seine Amtszeit bis 2019 läuft. Dies gilt auch für die Posten der Schatzmeisterin und des Verbandsarztes. Als Kassenprüfer konnten unsere Ehrenmitglieder Hans-Georg Waage und Erhard Garbrecht gewonnen werden.

     

    Die "Goldene Ehrennadel" für sein jahrelanges konstantes Engagement im Ehrenamt wurde vom Vize-Präsident Jens Gatzenmeier an Marco Wilzopolski überreicht. Herzlichen Glückwunsch.

     

    Die nächsten Landesmeisterschaften 2019 der Männer und Frauen werden erneut in Itzehoe stattfinden - unser Dank geht an den BC Itzehoe. Für den SHABV-Landespokal können noch bis zum 31.05.2018 Gebote an die Geschäftsstelle geschickt werden. Der Landespokal sollte dann in der zweiten Jahreshälfte ausgetragen werden.

  • Jugend-Landesmeisterschaften 2018 - ein voller Erfolg

    Zum ersten Mal richtete das Boxteam vom Raisdorfer TSV die Jugend-Landesmeisterschaften in Schwentinental aus. "Super organisierte Meisterschaft und eine tolle Atmosphäre in der Uttoxeter-Sporthalle", lobte der neue 1. Vorsitzende der SHABJ, Sergey Baklan, der zuvor am Samstag, den 03.03.2018 bei der Jugendvollversammlung entsprechend in das neue Amt gewählt wurde, die Organisatoren René Küpper und Atila Dalgic + Team. Zu den Highlights dieser Meisterschaft gehört unter anderem der Finalkampf in der Jugendklasse zwischen Imali Ibragimov (Boxsportclub Kiel) und Haidar Chaker (Post SV Heide) in der Weltergewichtsklasse bis 69 KG. Beide Wettkämpfer gingen über alle drei Runden ein enormes Tempo und lieferten sich einen harten Schlagabtausch bei dem der Heider meistens ein bis zwei Schläge mehr ins Ziel bringen konnte. Das SHABV-Kampfgericht sprach am Ende ein 5:0 Punkturteil zu Gunsten von Haidar Chaker aus. Bei den Junioren bis 63 KG (Weltergewicht) trafen im Finale der Schleswiger Moritz Schmidt und der Raisdorfer Manuel Lang aufeinander. Ein technisch guter Kampf bei dem der Lokalmatador Lang mit seiner hervorragenden Konterstärke das Zepter über alle drei Runden übernahm und zum Schluss mit dem Pokal für den besten Techniker dieser Meisterschaften ausgezeichnet wurde. Die erfolgreichste Mannschaft bei diesen Jugend-Meisterschaften kam vom Boxsportclub Kiel und sicherte sich den entsprechenden Pokal. Als bester Vize-Landesmeister wurde Moritz Schmidt (Schleswig 06) ausgezeichnet, der einen sauberen Kampf gegen Manuel Lang absolvierte. Die Jugend-Landesmeisterschaften 2019 werden erneut in Schwentinental in der Uttoxeter-Halle am 02.03. und 03.03.2019 ausgetragen.

     

    Ringarzt vor Ort:
    Folker von Meißner (Boxteam RTSV)

     

    SHABV-Supervisior:
    Ulrich Ramcke (Polizei SV Kiel)

     

    SHABV-Kampfgericht:
    Jan Denker (Marner TV), Ramazan Özbey (BC Itzehoe), Wilzopolski (Marner TV), Andre Simon (MTSV Olympia Neumünster), Mike Schneider, Artur Maslimov (beide Boxteam RTSV), Jens Gatzenmeier (Elmshorn), Alexander Milasecko (TUS Gaarden Kiel) und Sergey Kotov (BC Itzehoe)

     

    Folgend die Ergebnisse:


  • Neue vertrauensvolle Positionen im SHABV.

    Der Schleswig-Holsteinische-Amateur-Box-Verband nimmt sich ernstzunehmenden Themen an und reagiert somit auf aktuelle bundesweite Kampagnen, so dass in diesem Zuge weitere Positionen in den eigenen Reihen besetzt wurden.

     

    Als SHABV-Frauenbeauftragte konnte die aktive Sportlerin, Janine Lellwitz (Telekom Sportvereine Lübeck), gewonnen werden. Die amtierende Norddeutsche Meisterin hat nicht lange nachdenken müssen und nahm diese Funktion im SHABV dankend an. Bei ihr können sich folglich Sportler/innen melden, die eine Vertrauensperson in Anspruch nehmen und über das Thema „sexueller Missbrauch“ sprechen möchten.

     

    Für die SHABJ (Jugend) fiel die Wahl auf Bentje Andresen (Boxsportclub Kiel), die sich auch sofort bereit erklärte als Frauenbeauftrage für die Jugend im SHABV zu fungieren.

     

    Die beiden Frauenbeauftragten nehmen ihre Funktion im Verband sehr ernst und stehen jederzeit als Ansprechpersonen zur Verfügung.

     

    Weiterhin wird die Arbeit im Bereich des Frauenboxens nun weiter ausgebaut und es kommt in Schleswig-Holstein zu einer neuen Teambildung – hierzu in Kürze mehr.

     

    Zum Thema „sexueller Missbrauch im Sport“ ist auch eine bundesweite Kampagne unter dem Hashtag #CoachDontTouchMe entstanden.

  • Herzlichen Glückwunsch zum 88. Geburtstag - Walter Meyer

    Es ist zwar nun schon einige Tage her, dass der 88. Geburtstag am 07. Februar gefeiert wurde, jedoch ist doch jeder Tag ein Lebenswerter.


    Wir, der Vorstand des SHABV, die Vereinsvertreter der zahlreichen Clubs, die Fördergemeinschaft, die Ehrenmitglieder und weitere dir bekannte Personen, gratulieren auch auf diesem Wege - Walter Meyer.
    Deine Verdienste für den Boxsport zu nennen, würde hier den Rahmen sprengen, denn die Aktivitäten eines Walter Meyers sind schlichtweg beeindruckend.


    Es ist folgend nur die Spitze der vergangenen Jahre im Ehrenamt, die ein Walter Meyer in seinem bisherigen Leben auf seine Fahne schreiben kann.??Seit 1936 ist er Mitglied des heutigen TSV Plön – ab 1963 dann die Planung der Boxsparte, später Boxring TSV Plön. 1964 dann die erste Veranstaltung mit einem Leihring von Holstein Kiel. Diverse Ehrenämter im Verlauf der Jahre, Vorstandsposten im Verein und im SHABV.??Den umfangreichen und zudem sehr beeindruckenden „sportlichen Lebenslauf“ haben wir hier nochmals zum Nachlesen verlinkt.


    Wir verneigen uns und freuen uns auf weiter Jahre mit dir.
    Alles Liebe – der SHABV

     

  • Boxen in Elmshorn - Samstag 10.02.2018

    Elmshorn. Im Rahmen der 125 Jahr-Feier des Athleten Club Einigkeit Elmshorn wurden am Samstag, den 10.02.2018 nationale Vergleichskämpfe in der Olympia-Halle ausgetragen. Für zahlreiche Boxer aus Schleswig-Holstein war es der erste Einsatz in diesem Jahr. Die gute Organisation inklusive eines problemlosen Ablaufes sei Laura Kimpel, Hartmut Rex und Zekerieya Yücel zu danken.

     

    Das Ergebnis der zahlreichen Meldungen der Vereine aus Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ergab insgesamt 17 Kämpfe in allen Alters- und Gewichtsklassen. Zu den Highlights gehörten die Kämpfe der Gastgeber, die mit ihren Wettkämpfern gut ausgebildetes Amateurboxen zeigten. Bianca Been aus Hamburg (DRS Sportverband) überzeugte mit einer souveränen Leistung gegenüber Tammy Romanowski (BC Traktor Schwerin / AGON HH) und nahm einen Punktsieg mit nach Hamburg. Felix Dührsen (Kadgamal Heide) musste aus langer Distanz gegen Ring-Neuling Cherkes Gove Vazir (1. SC Norderstedt) sein Können abrufen und ging siegreich aus dem Seilgeviert. Frank Ruhbach (Boxteam RTSV) konnte sich Runde für Runde steigern und konnte sich nach Punkten gegen Schieno Aryen (Wedeler TSV) durchsetzen. Den letzten Kampf übernahmen dann wieder die Frauen, es trafen die amtierende Norddeutsche Meisterin, Janine "Gina" Lellwitz (Telekom SV Lübeck), und die Ringdebütantin im olympischen Amateurboxen, Kübra Kaplan (Boxteam Raisdorfer TSV) aufeinander. Drei Runden lang bekamen die Zuschauer in der Olympia-Halle einen temporeichen und zudem druckvollen Kampf zu sehen. Am Ende ging der knappte Punktsieg an Kaplan aus Raisdorf.

     

    Ringarzt:
    Dr. Schubbe

     

    Supervisor:
    Jens Gatzenmeier (Elmshorn)

     

    Punkt-/Ringrichter:
    Sergey Kotow, Ramazan Özbey (SC Itzehoe), Ellen Johannssen (Marner TV), Jan Denker (Marner TV), Dimitry Levinski (VfB Brunsbüttel), Marco Wilzopolski (Marner TV)

     

    René Küpper (SHABV Pressewart)

    Folgend die Ergebnisse