SHABV

Aktuelles vom SHABV

Auszeichnungen - Ehrennadeln

Hans Georg Waage (Box-Clubs-Itzehoe)

 

Menschen, die über viele Jahre ehrenamtlich tätig gewesen sind, können mit der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet werden. Vorausgesetzt werden selbstständige Leistungen über einen langen Zeitraum.

News 02.12.2019 – SH-Boxer erfolgreich in Berlin

6x Gold und 6x Silber beim Rainer-Zachmann-Cup 2019 in Berlin

 

Eine SH-Auswahl von fünf Vereinen nahm am Samstag, den 30.11.2019 am Rainer-Zachmann-Cup in der Bruno-Gehrke-Halle in Berlin-Spandau teil. Vor Ort waren der BC Lübeck, Schleswig 06, BSZ Norderstedt, Kadgamala Heide und der Boxclub Preetz.

 

Trainer, Tolga Tanriverdi (BC Lübeck), war mit drei seiner Schützlinge vor Ort und konnte alle zu einem erfolgreichen Sieg führen. Für den BC Lübeck stiegen Resul Hasanova (Kadetten bis 48 KG), Lom-Aliev Irishan (Schüler bis 32 KG) und Soussou Richard (Schüler bis 50 KG) in den Ring. Glückwunsch zu diesem 100% Erfolg.

 

Kadgamala Heide war mit Bjarne Thoms (Junioren 78 KG) und Luk Hanssen (Jugend 75 KG) vertreten. Bjarne traf auf seinen schon bekannten Gegner der vergangenen DM, Elias Jänicke (Südwest Berlin), der laut Bjarne, eine enorme Entwicklung gemacht hat und der Kampf dadurch auch über drei Runden ging. Thoms machte immer wieder Druck und landete sehr gute Körpertreffer beim Berliner und sammelte damit die wichtigen Punkte, die am Ende den einstimmigen Punktsieg einbrachten. Glückwunsch zu dieser Leistung.

 

Newcomer, Luk Hanssen, stellte sich seiner Aufgabe gegen Samit Anis (BSG 76 Berlin) und brillierte mit einem tollen Stellungspiel, einer damit verbundenen starken Beinarbeit und technisch gut ausgeführten Schlägen, die am Ende keinen Zweifel eines Sieges mehr aufkommen ließen und folglich Hanssen zum Sieger durch das Berliner Kampfgericht erklärt wurde. Tolle Leistung und eine sehr gute Trainerarbeit im Heimatverein durch Timo Herzberg und Joppe Lemmens.

 

Das Boxsportzentrum Norderstedt war mit Mohammad Hosseini (Männer bis 69 KG) in der Berlin angereist. Die Zuschauer in der Bruno-Gehrke-Halle bekamen eine schlagkräftige Begegnung zwischen Hosseini und Kamil Marek (Sparta 58 Berlin) zu sehen. Beide Sportler gingen entschlossen ein hohes Tempo und landeten immer wieder harte und wirksame Treffer beim Gegenüber. Am Ende konnte sich der Berliner einen guten Punktevorsprung erarbeiten und ging verdient als Sieger aus dem Ring.

 

Schleswig 06 brachte gleich fünf Kämpfer mit, jedoch bekamen nur drei von ihnen einen Wertungskampf. Unbesetzt blieben Anzar Ibragimov und Jurik Hayrapetyan, die im Verlauf der Veranstaltung das SH-Team angefeuert haben. Besetzt werden konnten, Moritz Schmidt (Jugend bis 69 KG9, Amo Alo (Jugend bis 57 KG) und Finn Arhüt (Jugend bis 54 KG).

 

Der Schleswiger, Moritz Schmidt, machte einen sauberen fairen Kampf bei dem er starken Druck ausübte auf seinen Gegner ausübte und konnte mit vielen Treffern einen vermeidlichen guten Vorsprung ausbauen, jedoch wurde dieses nicht von allen Kampfrichtern so gesehen, so das am Ende der Punktsieg an den Berliner, Tarik Genc (SBC 26 Berlin) vergeben wurde. Trotzdem eine sehr starke Leistung von Moritz Schmidt.

 

Mit Amo Alo kam der nächste Schleswiger und trat gegen Can Ünal (BTSC) an. Beide lieferten sich einen technisch ausgereiften Kampf bei dem der Berliner oftmals eine Hand mehr ins Ziel bringen konnte. Alo schafft es nicht den Kampf zu übernehmen und zu leiten, jedoch konnte er immer wieder gute Treffer landen. Somit baute Ünal über die drei angesetzten runden einen Vorsprung auf, der ihm am Ende den Sieg einbrachte.

 

Bei Finn Arhüt verlief es leider recht unglücklich, denn kurz vor dem Kampf reiste sein Gegner ab, so dass es leider nicht zu einem Wertungskampf gekommen ist. Finn erhielt, da sein Gegner über die Waage gegangen und bei Arzt gewesen war, den Sieg zugesprochen. Danke an das Berliner Kampfgericht für das faire Endresultat.

 

Der Boxclub Preetz war auch mit drei Wettkämpfern vor Ort und erboxte sich 3x die Silbermedaille.
Für Preetz waren Jeriche Sarkisjan (Schüler bis 36 KG), Morten Lender (Kadetten bis 52 KG) und Ringdebütant Alexander Graf (Junioren bis 75 KG) am Start.

 

Jeriche Sarkisjan machte einen guten Kampf gegen Abdul Khataev (Isigym Berlin), hatte jedoch nicht die führende Hand in den drei Runden und vergab dadurch die wertvollen Punkte. Am Ende ging der verdiente Punktsieg an den Berliner. Eine tolle Leistung beider Schüler.

 

Morten Lender trat bei den Kadetten bis 52 KG zu Daniel Trefilov (SBC 26 Berlin) in den Ring. Beide lieferten sich einen temporeichen und harten Kampf. Es war ein Kampf auf Augenhöhe, so dass es am Ende schwer zu sagen war, welcher der beiden Sportler den Sieg erhält. Hier wäre sicherlich ein Remis vorteilhaft gewesen, aber der sehr knappte Sieg ging an den Berliner.

 

Ringdebütant, Alexander Graf, war die Aufregung anzumerken und hielt sich mit seiner sonstigen Stärke und Überlegenheit sehr zurück. Dieses bemerkte auch Tairis Refeti (Südwest Berlin) und machte entsprechenden Druck beim Preetzer. Dabei landete er einen guten Treffer, der zum Anzählen von Graf führte. Im weiteren Verlauf wurde Graf abermals angezählt und der Kampf wurde durch RSC beendet.

 

Schleswig-Holstein hat sich in Berlin präsentiert und konnte die eine oder andere Visitenkarte hinterlegen.

 

 

Text: SHABV Pressewart
Fotos © Christian Schmidt, Thomas Schütze und René Küpper

Veranstaltungen in nächster Zukunft

11.01.2020

Kampfrichterausbildung (Theorie)

Boxleistungszentrum Kaltenkirchen
Beginn: Uhrzeit nicht angegebn

18.01.2020

Kampfrichterausbildung (Theorie)

Boxleistungszentrum Kaltenkirchen
Beginn: Uhrzeit nicht angegebn

25.01.2020

Kampfrichterausbildung

Boxleistungzentrum Kaltenkirchen
Beginn: Uhrzeit nicht angegebn